Vereinslogo
Gästebuch

 |  Startseite  |  Vereinsziele  |  Geschichte des Klosters  |  Fotos  |  Spenden  |  Impressum  |  Gästebuch


Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse:

(wird nicht angezeigt)

Ihre Homepage-URL:

Tippen Sie hier die Ziffer "Vier":

(Anti-Spam-Abfrage)

Text:

 
14 Einträge auf 2 Seiten     <<  Seite 1  >>

14. Am 31.05.2015 um 20:01 Uhr schrieb Jürgen Friedrich
Herzlichen Dank für die sehr informative und freundliche Führung durch die Räume des bereits sanierten Klosterteils. Wir sind beeindruckt von der bisher geleisteten Arbeit und freuen uns mit Ihnen über das gelungene Ergebnis. Für die weiteren Vorhaben drücken wir Ihnen die Daumen und wünschen Ihnen ein gutes Ergebnis bezüglich der Verhandlungen zu den angrenzenden Gebäuden. Wir werden unseren Leipziger Freunden einen Besuch empfehlen. Liebe Grüße, Barbara Zwiener & Jürgen Friedrich.
PS: Das Anwesen ist übrigens über die GPS Koordinaten ganz einfach zu finden und auch von der Straße aus zu sehen.

13. Am 06.05.2014 um 12:43 Uhr schrieb Gertrud (Homepage:http://www.wdrmaus.de)
Heimatschutz ist wichtig, also weiter so!

12. Am 10.08.2013 um 12:40 Uhr schrieb Nicht Wichtig
Die Frankenhausener wissen sicherlich, wo das Kloster ist, aber alle anderen müssen wohl ganz Frankenhausen absuchen?

Keine Anfahrtsskizze, keine Adresse.
Ist die einzig genannte Adresse die vom Vereinsvorsitzenden?

Ich such schon einige Zeit und bin mir immer noch nicht sicher, wo ich meine Fahrgäste nachher hinbringen muss...
SHF e.V. antwortet:Wir danken für Ihren freundlichen Hinweis und haben die Adresse unter "Impressum" ergänzt.

11. Am 27.02.2013 um 12:37 Uhr schrieb P Mattusch
Sehr geehrte Damen und Herren,
ganz herzlichen Dank für Ihre Antwort. Sorry, wenn ich das Gästebuch "falsch" verwendet habe.

Ich wünsche Ihnen allen für die Zukunft alles Gute.

P Mattusch

10. Am 27.02.2013 um 11:16 Uhr schrieb SHF e.V.
Sehr geehrter Herr Mattusch,
wir würden ihnen sehr gern ihre Frage beantworten, haben aber leider keine E-Mail Adresse von ihnen.
Also schicken sie bitte ihre Fragen per Mail an kontakt@shfev.de (wie im Impressum ersichtlich)und wir werden ihnen antworten. Unser Gästebuch wurde nicht als Chatroom eingerichtet, obwohl dies auch möglich ist und Ergebnisse bringt, wie wir unten sehen.
Zu ihrer Frage:
Der Verein besitzt keine Literatur zu Pächtern von 1930. Das heißt aber nicht, das es keine Unterlagen geben könnte, z.B. im Stadtarchiv.
mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand SHF e.V.

9. Am 02.02.2013 um 11:17 Uhr schrieb pm
danke für die Antwort.

leider hat sich der Heimatschutzverein Frankenhausen noch nicht zu meiner Frage geäußert, wer wann Eigner oder Pächter des Klostergutes war. Wäre schön, wenn da noch eine Antwort käme.

8. Am 02.02.2013 um 10:44 Uhr schrieb Margit Eichmeyer-Rockstroh
Wie doch gemeinsame Wurzeln verbinden und man sich findet! Um Kontakt aufzunehmen, schicke ich Dir meine email Adresse margit.eichmeyer@kabsi.at Beste Grüße ME

7. Am 02.02.2013 um 9:49 Uhr schrieb pm
Die Vermutung von Frau Eichmeyer-Rockstroh @ Verwandschaft trifft zu. Beste Grüsse PM

6. Am 01.02.2013 um 1:44 Uhr schrieb Margit Eichmeyer-Rockstroh
Meine Eltern waren Pächter des Rittergutes Frankenhausen. Kann es sein, dass die Mutter von Herrn P Mattusch auch dort war? Dann wären wir verwandt! Gratuliere dem Verein zum unermüdlichen Einsatz und zum Erfolg der Sanierung! Herzliche Grüsse Margit Eichmeyer-Rockstroh

5. Am 06.12.2012 um 17:54 Uhr schrieb P mattusch
Gibt es Literatur zu den Pächtern/Besitzern des Rittergutes Frankenhausen in der Zeit um 1930?

Herzliche Grüsse

PM

14 Einträge auf 2 Seiten     <<  Seite 1  >>